· 

Erleuchtete Schöpfung - So einfach wie atmen

Schöpfung kann einfach sein - so einfach. Nämlich dann, wenn ein gewisses Hindernis aus dem Weg geräumt ist. Die Trennung.

Taro hat es schon erwähnt...

Manch einer erinnert sich vielleicht noch an die Szene in "Euphoria", als Taro zu Lucy sagt: "Du kannst nichts verändern, das du als von dir getrennt wahrnimmst."

Dies war ein wichtiger Hinweis!

Und es gibt auch eine Kurzgeschichte, in der man Taro im Kaminzimmer trifft und er einem erklärt, wie er die Realität wahrnimmt und wie er sie rasend schnell verändert. Nämlich indem er sie als Teil von sich selbst empfindet.

 

Bei einer Erleuchtung geschieht dasselbe: Zunächst löst sich die Identifikation mit dem Körper, dem Ego und der Welt auf. Man empfindet sich nicht mehr als ein einzelnes Wesen. Jede Identifikation löst sich auf. Man ist nicht mehr dies oder das, nicht mehr jenes oder welches. Man ist sozusagen erst einmal GAR NICHTS mehr - sozusagen leer. Man ist nur noch reine Wahrnehmung.

Danach folgt jedoch der nächste Schritt. Man erkennt, dass man nichts Einzelnes ist, sondern ALLES. Um das aber zu erkennen, muss erst einmal die Identifikation mit dem Einzelnen verschwinden. Sobald diese Weg ist, kommt die große Welle, die einen überrollt und die einen spüren lässt: "Ich bin nicht dies oder das - ich bin ALLES."

Nach der Erleuchtung ist alles anders

Danach betrachtet man die Schöpfung ganz anders. Man erschafft nichts mehr im Außen. Man versucht nicht, von A nach B zu kommen, oder etwas zu erreichen bzw. zu bekommen, das noch nicht da ist. Denn man weiß ja, es IST schon da. Man weiß: Ich BIN schon alles. Es muss nichts angestrebt oder erkämpft werden. Schöpfung ist nach dieser Erkenntnis viel leichter. Und sie geht auch viel schneller. Warum? Weil die Trennung weg ist.

 

Suzanne Segal beschrieb es einmal so, dass sie mit dem Auto irgendwo hin fuhr, jedoch das Gefühl hatte, durch sich selbst hindurch zu fahren, um irgendwo anzukommen, wo sie schon längst war. Es klingt ein wenig paradox, denn man ist ja noch ein individueller Mensch, man hat einen individuellen Körper und eine ganz eigene Geschichte (Ego). Und das muss auch gar nicht aufgelöst werden. Der Unterschied ist nur die Wahrnehmung!

Erleuchtete Schöpfung

Aus diesem Zustand heraus etwas zu erschaffen, ist so leicht wie atmen. Weil man erkannt hat, dass das Leben bzw. die Welt nicht von einem getrennt ist. Diese Art der Schöpfung kann man sogar erlernen. Es ist keine Mühe mehr nötig, keine Anstrengung, kein Kampf. Es läuft ganz nach dem Euphoriaprinzip: Kampflos, absichtslos und voller Freude.

 

Wie man die Realität auf diese Weise wahnimmt und aus dieser Wahrnehmung heraus die Realität so formt, wie man sie haben will, habe ich in zwei ganz neuen MP3s geschildert. Hier möchte ich sie euch vorstellen:

Ich bin

Diese MP3 führt dich zunächst in die Erkenntnis hinein, dass du kein einzelnes Wesen bist. Sie löst die Identifikation mit deinem Körper, deinem Ego und äußeren Dingen auf, um dir zu zeigen, dass du viel mehr bist, als das. Du bist ALLES. Nichts Einzelnes, sondern die Gesamtheit.

Aus dieser Erkenntnis heraus, ist die Schöpfung einer neuen Realität ganz leicht. Denn du erschaffst nichts mehr als ein einzelnes Wesen, das etwas erreichen will. (Bsp: Punkt A will nach Punkt B) Denn das, was du erreichen willst, BIST du bereits. (Punkt A IST Punkt B) Es gibt keine Trennung mehr zwischen dir und dem Gewünschten. Mit dieser Erkenntnis und diesem Gefühl ALLES zu SEIN, ist Schöpfung so leicht wie atmen. Kein Ziel muss mehr erreicht werden, kein Weg zurück gelegt werden. Du nimmst einfach wahr, was du bereits bist. Und die Schöpfung geschieht. Diese neue MP3 hilft dir dabei, die Realität auf diese Weise wahrzunehmen und die Schöpfung aus dieser Erleuchtung heraus geschehen zu lassen.

Taros Schöpferpower

"Du kannst nichts verändern, das du als von dir getrennt wahrnimmst." Mit diesen Worten erklärte Taro Lucy die Macht der bewussten Schöpfung. Und er erklärte damit auch, wie er selbst die Realität kraftvoll und schnell verändert.

In dieser Lumenia-Reise erlernst du Taros Technik, indem er dich erleben lässt, wie er die Realität wahrnimmt und wie er diese gestaltet und verändert. Die Kraft seiner Schöpfung liegt in der Verbindung mit allem was ist. Es ist die Schöpfung aus der Erleuchtung heraus!

In "Taros Schöpferpower" begegnest du Taro im Kaminzimmer. Er verrät dir sein Geheimnis, wie er es schafft, die Realität kraftvoll und schnell zu verändern. Dieses Geheimnis vermittelt er dir, indem er dich erleben lässt, wie er die Realität wahrnimmt. So erkennst du am eigenen Leib die Kraft, die hinter Taros Schöpferpower liegt und erlernst diese Technik dadurch auch selbst.

2 Meditationen - 1 Wirkung

Diese Meditationsreisen führen dich in den Zustand hinein, der Erleuchtung genannt wird. In das Gefühl, nicht mehr mit einzelnen Dingen identifiziert zu sein, sondern ALLES zu sein. Beide MP3s tun dies auf unterschiedliche Weise. In der Lumenia-Reise lernst du dies durch Taro, der dich seine Sichtweise der Realität erleben lässt. In der Meditation "Ich bin" geschieht dies durch eine tiefe Trance.

 

Beide MP3s bringen dich also in den Zustand, in dem du dich mit allem verbunden fühlst, jedoch keine Identifikation mehr vorhanden ist. Du bist vollkommen frei und leer - und gleichzeitig mit allem verbunden. Aus diesem Zustand heraus nimmst du dann deine gewünschte Realität wahr - mit Leib und Seele. Dadurch geschieht Schöpfung ganz einfach, ohne Kampf oder Absicht.

Warnung:

Aber Vorsicht: Möglicherweise führen diese Meditationen zu tatsächlichen Erleuchtungserlebnissen. Wenn man sich in den Zustand - mit allem EINS zu sein - hinein begibt, kann das die Tür zu wahrer Erleuchtung aufstoßen. Wenn dies geschieht, kann zunächst die Identifikation mit deinem Ego, deinem Körper und anderen Dingen völlig verschwinden. Wenn dies geschieht, erschrecke dich nicht. Es ist nur der erste Schritt der Erleuchtung. Wenn du diesen Zustand annimmst, geht es weiter mit dem nächsten Schritt. Er führt schließlich zu dem Erlebnis, mit allem EINS zu sein. Dies geschieht dann nicht mehr nur während der Meditation, sondern auch im Alltag. Das Erschreckendste an einer Erleuchtung ist jedoch nur das Wegfallen der Identifikation. Weil sich dann meist der Verstand bedroht fühlt. Wenn man aber weiß, dass dies nur ein erster Schritt ist, kann man es gelassener sehen. Ich wollte diese Warnung aussprechen, damit du dich nicht erschreckst, wenn dies mit dir geschieht.

Wenn du bereit bist, aus diesem Zustand heraus Schöpfer zu sein, dann lade ich dich herzlich ein, die neuen MP3s auszuprobieren. Ich wünsche dir viel Spaß und viele tolle Erkenntnisse auf deiner Reise!

Taros Schöpferpower

Ich bin