· 

Lottogewinn manifestieren!

So gut wie jeder wünscht sich, irgendwann im Leben einmal eine große Summe im Lotto zu gewinnen, um sich das Leben erfüllen zu können, das er sich ersehnt. Denn – seien wir ehrlich – um sich wirklich frei entfalten und das Leben frei und sorglos leben zu können, braucht man meistens Geld. Und das nicht zu knapp. Schließlich wird in dieser Welt so gut wie alles mit Geld bezahlt.

 

Wenn man also seine Talente fördern, seine Hobbys ausleben, seinen Traumberuf ausüben und dabei sorglos leben will, ist Geld nicht nur sinnvoll und hilfreich, sondern nötig. Warum spielen sonst so viele Menschen Lotto? Weil sie sich eben ein solches Leben ersehnen. Ein freies Leben. Ein Leben, wie es eigentlich von der Natur vorgesehen und erdacht ist. Denn wir sind hier, um uns zu entfalten und nicht, um uns tot zu arbeiten, damit wir einmal im Jahr Urlaub machen dürfen. Oder einfach, um unsere Miete bezahlen zu können. Das ist kein Leben, das ist Sklaverei. Und ich denke, dass einfach sehr viele Menschen von dieser Art zu leben die Nase voll haben und nach einem Ausweg suchen. Nach einem Stück vom Glück, damit sie leben können, wie sie es wollen.

 

 Im Lotto zu gewinnen ist eine Möglichkeit, aus diesem Hamsterrad zu entkommen. Jede Woche gewinnen Menschen im Lotto. Es sind sogar sehr viele Menschen, die im Lotto gewinnen. Wenn man sich die Quoten und Gewinne ansieht, wird einem klar, dass ein Lottogewinn gar nicht so selten und außergewöhnlich ist, wie man denkt. Es wird zwar nicht jede Woche der Jackpot geknackt, aber es werden Summen von 10.000 €, 100.000 € oder 5.000 € gewonnen. Kleinere Summen, die aber schon einen großen Unterschied zum bisherigen Leben machen können. Man kann mit 10.000 € oder 100.000 € ein ganz neues Leben beginnen, wenn man das Geld richtig einsetzt. Für manchen bedeutet solch ein Gewinn auch, seine Schulden endlich los zu sein – und auch das kann der Beginn eines neuen Lebens sein.

 Es muss also nicht immer der Jackpot sein. Eine »kleinere« Summe reicht meistens schon aus.

 Auch ich habe schon recht ansehnliche Summen im Lotto gewonnen. Mal größere, mal kleinere und oft Beträge irgendwo dazwischen. Und immer wenn ich größere Summen gewonnen habe, habe ich bestimmte Dinge getan, die ich hier einmal schildern will.

 

Bei größeren Gewinnen war ich jedes Mal mindestens eine Woche vorher in einem anderen Seinszustand. Ich war also nicht in meinem üblichen Alltagsbewusstsein, mit all den Sorgen, dem Stress und den Gedankenkarussellen. Das alles war zwar noch präsent, denn man kann sein Leben ja nicht einfach auf Pause stellen, aber ich habe mich in diesen Zeiten sehr stark auf andere Dinge fokussiert und den Alltag mit seinen Sorgen nicht allzu sehr beachtet.

 

Ich habe mich stattdessen auf genau das konzentriert, was ein Lottogewinn verursachen würde. Das ist sehr wichtig! Mein Fokus lag nicht auf dem Lottogewinn selbst, sondern auf dem, was durch einen Lottogewinn geschieht! Geld, Wohlstandsgefühle, Freude, Dankbarkeit, Shopping usw.

 

Bei einem dieser größeren Gewinne habe ich eine Woche lang in dem Gefühl geschwelgt, Geld mit vollen Händen auszugeben. Ich habe mir vorgestellt shoppen zu gehen und wie es sich anfühlt, nicht auf die Preise achten zu müssen. Jeden Tag habe ich dazu Fühlgeschichten geschrieben und mich in dieses Gefühl so oft es ging hinein gesteigert. Der Alltag war kein Alltag mehr, weil ich jede Alltagshandlung mit diesem Hochgefühl durchführte. Dadurch wurde jeder noch so banale Moment zu einem Fest.

 

Hast du schon mal ausprobiert, alle Dinge, die du so in deinem Alltag tust, mit Glücksgefühlen zu tun? Wenn nicht, dann gebe ich dir den Rat, es einfach mal auszuprobieren. Glücksgefühle lassen sich leicht und grundlos hervorrufen. Und wenn du sie den ganzen Tag hervorrufst, egal was du tust, wird aus deinem Alltag ein Rausch. Ob du gerade den Abwasch machst, deine Steuererklärung, Überweisungen, ob du einkaufen fährst, an der Arbeit sitzt, den Müll raus bringst, duscht... Rufe bei all diesen Tätigkeiten einfach ein Glücksgefühl hervor. Und dann schau dir einfach an, wie sich dein Tag verändert!

 

Es ist erstaunlich, was dadurch alles geschehen kann! Nur weil du dein Gefühl änderst.

 

Dieses simple Spiel war der Anstoß für mein allererstes Euphoria-Buch »Grundlos glücklich«, das mittlerweile in "Das Spiel" umbenannt wurde. Denn grundlose Glücksgefühle erschaffen in der Realität schließlich echte Gründe fürs Glücklichsein.

 

Sicher weißt du, was Glücksgefühle mit deinem Körper machen?! Sie verursachen ein sofortiges Wohlgefühl, denn es werden Glückshormone ausgeschüttet, die eine Menge positive Dinge mit deinem Körper anstellen. Dein Immunsystem wird gestärkt, deine Organe und dein Gehirn werden besser versorgt, du bist wacher und leistungsfähiger, brauchst weniger Schlaf, du wirst sofort kreativer, hast neue Ideen und siehst auf einmal Möglichkeiten, wo du vorher nur verschlossene Türen gesehen hast. Glücksgefühle verändern die Perspektive, aus der du dein Leben betrachtest. Alles sieht auf einmal anders aus. Außerdem verändern sich durch Glücksgefühle deine Schwingungen, die von deinem Herzen und von deinem Gehirn ausgehen, wodurch du auch Einfluss auf deine direkte Umgebung – und damit auch Menschen – hast. Durch Glücksgefühle lösen sich auch Blockaden, Energien kommen wieder ins Fließen, Wunden heilen schneller – seelische und auch körperliche.

 

Was Glücksgefühle alles mit deinem Körper und deinem Leben anstellen, ist einfach enorm! Ich empfehle dir, dich einmal intensiv mit den Auswirkungen von positiven Gefühlen auf deinen Organismus zu befassen. Allein das ist schon ein Phänomen! Doch das, was Glücksgefühle mit deinem Körper machen, machen sie auch mit deinem Leben! Denn dein Leben ist quasi die Erweiterung deines Körpers.

 

Als ich dieses Spiel zum ersten Mal ausprobiert habe, war ich geradezu erschrocken, was dadurch an positiven Dingen passiert ist. Es war so einfach und doch so wirkungsvoll. Ich bekam direkt zu spüren, welche Macht und welchen Einfluss Gefühle auf das Leben haben!

 

Wenn positive Gefühle – egal welche – sich derart auf deinen Körper und das Leben auswirken, dann stelle dir vor, was konkrete Reichtumsgefühle auslösen, wenn du sie den ganzen Tag fühlst.

 

Genau! Sie verursachen Reichtum.

 

Wir haben mit unserer Gefühlswelt einen Schöpfungsapparat in der Hand. Wir müssen ihn nur richtig einsetzen.

 

Wie ich anfangs erwähnt habe, ist es aber wichtig, sich nicht direkt auf den Lottogewinn zu fokussieren, sondern auf das, was der Lottogewinn bewirkt. Beim Fokus auf den Lottogewinn funkt nämlich viel zu oft der Verstand dazwischen und will dir erklären, wie gering die Chancen stehen, jemals im Lotto zu gewinnen. Zwar ist dir jetzt vielleicht klar, dass die Chancen gar nicht sooo gering sind, aber der Verstand wird trotzdem meckern. Er findet immer etwas zum Meckern. Konzentriere dich deshalb auf den Endzustand. Überlasse den Weg dahin dem Universum bzw. dem Leben. Vergiss aber nicht, einen Lottoschein auszufüllen, um diese Option offen zu halten. ;-) Das Leben sucht immer nach dem einfachsten Weg. Und wenn du schon einen Lottoschein da liegen hast, greift es diese Möglichkeit auch auf.

 

Wenn du dich aber zu sehr auf den Lottogewinn konzentrierst und unbedingt möchtest, dass du gewinnst, stellst du dem Leben wieder Hindernisse in den Weg. Denn etwas zu wollen, ist ein Mangelzustand. Du sagst dem Leben damit: »Ich habe noch nicht im Lotto gewonnen und deswegen WILL ich es.«

 

Da das Leben immer – IMMER – deinen Seinszustand erschafft, entstehen dadurch Situationen, in denen du weiterhin im Lotto gewinnen WILLST (weil du es noch nicht hast). Lass also die Absicht, im Lotto zu gewinnen, los. Fülle zwar am besten wöchentlich einen Lottoschein aus, aber dann lege ihn beiseite und überlasse es dem Leben, was es mit diesem Schein macht und wann und wie es deinen Wunsch erfüllt. Konzentriere dich einfach nur auf den Reichtum. Also auf die Auswirkung eines Lottogewinns. Konzentriere dich darauf, wie dein Leben aussehen würde, wenn du im Lotto gewonnen hast. Und vor allem, wie du dich fühlen würdest. Rufe dieses Gefühl grundlos jeden Tag mehrmals in dir hervor. Immer und immer und immer wieder. Mach das so oft, bis du ganz high vor Glück bist.

 

Verfolge damit aber keine Absicht, sondern genieße es einfach nur. Hab Spaß! Du wirst sehen, dass sich diese Glücksgefühle auf deinen Körper auswirken und schließlich auch auf dein Leben. Wichtig ist nur, dass du dran bleibst. Einmal ein Glücksgefühl zu fühlen und dann wieder in die alten, negativen Gefühle zurückzufallen, nützt nicht viel. Du musst es immer und immer wieder fühlen.

 

Gib nicht auf. Du wirst am Anfang vermutlich öfter in deine alten Muster zurückfallen. Das liegt einfach nur an der Gewohnheit. Es braucht ca. 21 Tage, um eine neue Gewohnheit zu programmieren. Sei deshalb nicht frustriert, wenn du am Anfang Schwierigkeiten damit hast, öfter als zwei Mal am Tag Glücksgefühle zu fühlen. Wenn du bisher die meiste Zeit des Tages unglücklich warst, muss erst eine neue Gewohnheit trainiert werden. Und das braucht Zeit. Bleib deshalb dran! Es lohnt sich!

Und falls du Hilfe beim Reichtumsfokus brauchst, findest du hier ein paar Spiele dazu:

 



Trage dich hier in den Newsletter ein, um immer über neue Artikel informiert zu werden: