Mika Janeda Mark

Der Name Mika trägt die Bedeutung "Wer ist wie Gott?" Sie ist die Tochter der Schauspielerin und Tänzerin Amada Janeda Mark und die Nichte von Alea Marina Kaar. Mika hat ein sehr lebensfrohes Gemüt, ist sehr selbstbewusst und willensstark. Ihre Kraft überragt die anderer Kinder in Lumenia bei weitem, weshalb sie beim Tanz der Götter zur mächtigsten Lumenierin gekürt wird. Sie will später weiße Gardistin werden und eifert so ihrer Tante Alea nach. Sie hat einen ausgeprägten Beschützerinstinkt und hat es sich zur Aufgabe gemacht ihrer neuen Freundin Maja immer zur Seite zu stehen. Eine ihrer stärksten Fähigkeiten ist der Blick in die Zukunft. Auch Telekinese und Levitation sind leichte Übungen für sie. Ihr ständiger Begleiter ist der lumenische Berghund "Taro", der sie immer beschützt.

Charaktereigenschaften

Mika ist genauso begeisterungsfähig wie Maja und interessiert sich sehr für die Welt der schlafenden Götter. Sie liest oft bis spät in die Nacht Bücher darüber und wünscht sich nichts sehnlicher, als die Götter aus der anderen Welt zu wecken. Außerdem ist sie sehr willensstark und clever. Sie findet immer einen Weg, egal wie ausweglos die Situation scheint. Das hat sie ihrer Kreativität zu verdanken und ihrer unheimlich stark ausgeprägten Intuition.

Sie kann sehr weit in die Zukunft blicken, sieht aber manchmal keine Bilder, sondern spürt nur, was geschehen wird. Sie ist sehr zielstrebig und selbstsicher, schlau und gewitzt. Auch ihr Beschützerinstinkt ist neben all ihren anderen starken Fähigkeiten sehr ausgeprägt. Ihre Fähigkeiten schwächeln ausschließlich dann, wenn sie sich um jemanden oder etwas sorgt.

Vorstellung eines Charakters aus "Euphoria" und "DiVine"

Geistiges Eigentum: Nina Nell

*Copyright des Bildes: https://de.123rf.com/profile_evdoha