· 

Tiefe Änderung durch "Ich bin"

Liebe Euphorianer,

 

hier kommt ein kurzer, aber sehr interessanter Erfahrungsbericht von Michaela, die eine starke Änderung in sich durch "Ich bin" bemerkt hat. Lest selbst:


Liebe Nina,

 

ich muss dir etwas Interessantes erzählen. Und vielleicht kannst du mir ja etwas dazu sagen. Ich bin nämlich total überrascht. Ich mache seit ein paar Tagen deine neue "Ich bin" Medi (Reichtum). Also ich muss dazu sagen, dass ich ein sehr tief sitzendes Armutsprogramm habe. Also was Geld angeht, habe ich ziemlich negative Glaubenssätze. Ich hatte mir deswegen noch deine Neuprägung gekauft und ein paar andere Medis, aber jetzt wo die neuen Sachen von dir kamen, wollte ich diese erst mal probieren. Also wie gesagt, seit ein paar Tagen mache ich "Ich bin Wohlstand" und irgendwas ist komisch jetzt. Gestern war ich bei meinen Eltern und wir sprachen (wie immer) über meine Finanzen. Meistens gehts mir dann total schlecht, weil ich dann immer wieder mit meinen alten Programmen konfrontiert werde und mit der blöden Realität, die ich ja geändert haben will. Naja wie auch immer, jedenfalls sagte mein Vater sowas wie "Du musst dies und das machen, sonst kannst du bald deine Miete nicht mehr zahlen. Wenn du so weiter machst, kommst du nie auf einen grünen Zweig..." Naja, diese Sprüche kenne ich schon alle. Meine Armutsprogramme habe ich ja aus meinem Elternhaus. Aber das komische war dieses Mal, dass sich etwas in mir gegen diese Aussagen gestellt hat. Ist schwer zu erklären. Also du kennst das ja, wenn man arm ist und man versucht sich einzureden, dass man reich ist, dann wehrt sich etwas in einem und sagt, dass man lügt. Aber dieses Mal war es genau anders herum. Mein Vater hat mich auf meine Armutssituation aufmerksam gemacht und mir wieder mal deutlich gemacht, dass ich nichts habe, und dann kam dieses Gefühl, als würde das nicht stimmen. So ein richtiges Gefühl von "Er lügt." Mein Bauchgefühl wollte mir in dem Moment so richtig das Gegenteil sagen. Und in mir kam der Gedanke auf: "Was sagt er da? Ich BIN doch reich! Ich habe unzählige Möglichkeiten!"

Und dann fiel mir ein, dass ja genau das in deiner Medi gesagt wird. Dass Geld für Möglichkeiten steht! Ich war total baff! Das kam von ganz allein! Und total spontan. Wie aus der Pistole geschossen kam der Gedanke.

Ich habe das Gefühl, dass sich in mir grundlegend etwas ändert. Können diese neuen Medis die Glaubenssätze verändern? Jetzt bin ich echt platt. Weil normalerweise fühle ich mich bei solchen Gesprächen echt mies, aber gestern nicht. Da hatte ich das starke Gefühl, dass das alles gar nicht stimmt mit der Armut und mich konnte das gar nicht runterziehen, was meine Eltern gesagt haben. Als ich nach Hause fuhr habe ich sogar gegrinst, weil ich das Gefühl hatte, ich habe irgendeinen Punkt überwunden und ab jetzt kann es nur noch aufwärts gehen. Ich bin echt gespannt, wie es weitergeht. Aber mit so einem Erfolg hätte ich jetzt echt nicht gerechnet.

Danke erst mal von Herzen! Und ich würde mich soo freuen, wenn du mir noch kurz was dazu schreiben kannst.

 

Deine Michaela

 


Erst mal vielen Dank an Michaela für den Erfahrungsbericht. Auf ihre Frage habe ich geantwortet, dass die "Ich bin"-Medis ja dafür da sind, den Seinszustand zu verändern. Man begibt sich also in einen neuen Seinszustand, in eine neue Energie hinein. Aber nicht mit dem Ego, sondern mit dem reinen Bewusstsein. Das hat den Vorteil, dass das Ego/der Verstand keine Einwände erheben kann. Es kann einem nicht sagen, dass man lügt, weil es ja gar nicht mit einbezogen wird. Was hier etwas wahrnimmt, ist nur das Bewusstsein. Und es wird auch nur eine bestimmte Energie/Schwingung wahrgenommen. Also die Energie von Geld/Wohlstand zum Beispiel. Man WIRD zu dieser Energie.

Das Ego/der Verstand kann soetwas nicht wahrnehmen und resigniert. Deswegen ist es dann auch so leicht, in diese Energie einzutauchen, weil es eben nicht mit dem Ego geschieht.

Was dann passiert, wenn man eine bestimmte Energie IST, ist ganz logisch zu erklären: Wir erschaffen, was wir SIND. Immer. Und wenn wir Wohlstand SIND (selbst wenn es "nur" im Bewusstsein ist), manifestiert sich diese Energie im Außen (also in der Materie, dem Körper, dem Ego). Das Ego hat die Information bekommen Wohlstand zu SEIN. Und diese Information kam direkt von der Quelle - dem Bewusstsein - sie wird also nicht hinterfragt. Die Information wird also ziemlich schnell übernommen. Denn es gibt ja kein Hindernis und die Energie kann sich ganz in Ruhe im Außen manifestieren. Das wird es sein, was bei Michaela die Veränderung in ihrem Denken bewirkt hat. Die Information kam von der höchsten Stelle - dem reinen Gewahrsein - und von dort aus manifestiert sie sich im Außen bzw. drückt sich durch ihren Körper, ihren Geist und ihr Leben aus.

Ich freue mich sehr für Michaela, denn ähnliche Erfahrungen habe ich auch schon gemacht. Durch das SEIN ändert sich eine ganze Menge in einem. Glaubenssätze habe ich noch nicht damit umprogrammiert, aber ich denke schon, dass es funktioniert. Wenn die Information erst mal da ist, muss sich das ganze System ja danach ausrichten. Wenn also gegenteilige Glaubenssätze existieren, müssen diese überprüft und ersetzt werden, denn sie passen ja nicht mehr zu der neuen Information.

Ich wünsche dir, Michaela, und auch allen anderen weiterhin viel Erfolg mit den "Ich bin"-Meditationen. Und ich freue mich über weitere Berichte! Es folgt auch noch ein Blog-Artikel dazu, denn das Thema ist wirklich hochinteressant.

 

Namasté,

 

Nina

Ich bin Wohlstand - Meditation: