· 

Meine 10 Tipps für die Krise

Liebe Euphorianer,

 

ich möchte ein paar Worte zur aktuellen Corona-Krise an euch richten. Momentan verfallen viele Menschen in Panik, was absolut verständlich ist. Doch es ist kontraproduktiv. Angst schwächt das Immunsystem - und gerade das sollte momentan eher gestärkt werden!

Außerdem werden durch Panik die kreativen Bereiche des Gehirns abgeschaltet und alles läuft im Überlebensmodus. In diesem Modus kannst du nicht kreativ denken, bzw. kreative Lösungen finden und du kannst nicht einmal mehr klar denken. Die wichtigsten Bereiche des Gehirns sind unterversorgt. Das Resultat ist dann, dass man sich im Supermarkt um das letzte Paket Toilettenpapier kloppt - obwohl Toilettenpapier momentan wirklich das Letzte ist, das man braucht.

Was jetzt wichtig ist, ist Ruhe und Besonnenheit!

Ja, wir haben eine Krise. Und Krisen sind immer schlimm. Aber man kann sie auch als Chance sehen und nutzen. Und vor allem als eine wunderbare Übung!

 

Ich sehe diese Krise als einen Teil der großen Wandlungen an, die gerade weltweit geschehen. Auch in meinen Romanen geht es um weltweite Krisen, die bewältigt werden mussten. Und ihr erinnert euch, dass dort die höchste Priorität die Ruhe und Besonnenheit war und natürlich "Euphoria" und die Herausforderung, sich nicht vom Spielen abbringen zu lassen - egal wie schlimm es war.

 

Gerade jetzt ist es wichtig, positiv zu bleiben und nicht in Panik zu verfallen. Wie gesagt, in Panik kannst du nicht klar denken. Und klar denken zu können, ist gerade sehr wichtig. Wie sagte Taro so schön zu Maja: "Du kannst sogar glücklich sein, wenn die Welt untergeht. Es kann dich niemand davon abhalten." Also gehe ruhig und besonnen an die Situation heran. Und lass dich nicht vom Euphoriaspielen abhalten.

 

Schaue nach, was jetzt Priorität hat. Mache eine Liste und setze alles darauf, was momentan notwendig ist. Und dann handle danach.

 

Meine Tipps:

 

1) Lege dir einen Vorrat an. Schaue nach, was du für ca. 2-3 Wochen brauchst und schreibe dir alles auf. Dann gehe ganz ruhig einkaufen. Wenn dir etwas fehlt und du es nicht mehr bekommst, finde Alternativen. Alternativen für Toilettenpapier sind zum Beispiel Taschentücher, Küchentücher, Zeitungspapier oder ganz simpel: Waschlappen (die man jederzeit auswaschen kann) - Toilettenpapier ist also nicht das Problem.

 

2) Versorge dich mit hochwertiger Nahrung und Vitaminen, um dein Immunsystem zu stärken. Iss rohes Obst und Gemüse und Sprossen (die einen hohen Vitamingehalt haben). Starte mit einem grünen Smoothie in den Tag. Trinke viel hochwertiges Quellwasser. Nutze eventuell auch Superfoods und Nahrungsergänzungen, um dein Immunsystem zu stärken.

 

3) All die Hygienetipps (oft Händewaschen usw.) hast du sicherlich schon zur Genüge gelesen und gehört. Mein Tipp, was noch gegen Viren hilft, ist: Chaga-Pilztee (am besten in Pulverform und aus Wildsammlung) - Der Tee schmeckt ein wenig gesüßt ganz wunderbar. Ähnlich wie Kaffee. Einfach einen Teelöffel auf einen halben Liter Wasser 15 Minuten köcheln, dann abseien und trinken. Zusätzlich kann man noch Lapacho-Tee trinken.

 

4) Bleib in der Ruhe! Meditiere, spiele, bleib positiv! Nichts schwächt das Immunsystem so sehr wie Angst und Stress. Deshalb meditiere am besten einmal am Tag, damit dich nichts so schnell aus der Ruhe bringt. Spiele das Spiel der Götter und bleib in den Glücksgefühlen. Wie oben schon gesagt: Nichts und niemand kann dich davon abhalten. Nur du selbst.

 

5) Nutze diese Krise als Chance. Was können wir daraus lernen? Kollektiv und auch einzeln? Was macht diese Situation mit dir, worauf wirst du gestoßen, was wird dir deutlich bewusst? Entwickle aus dieser Krise deine ganz persönliche Stärke und Kraft. Du kennst doch sicher den Spruch: "Not macht erfinderisch." Ziehe etwas Positives daraus. Womöglich wirst du gestärkt aus dieser Krise hervorgehen, mit neuem Wissen, neuen Erfahrungen und neuen Erkenntnissen und Stärken, die du vielleicht vorher gar nicht gekannt hast. So mancher entwickelt in Krisenzeiten Qualitäten, die er nie für möglich gehalten hätte.

 

6) Siehe diese Krise auch als Übungseinheit. Wie fest sitzt du im Sattel deiner Selbst? Lässt du dich noch aus dem Spiel werfen oder bleibst du standhaft? Wie sehr gerätst du aus deiner Mitte? Wirft dich diese Krise aus der Bahn oder entwickelst du sogar gerade jetzt ungeahnte Kräfte und Motivation?

 

7) Bleib wachsam. Auch wenn dein Fokus auf dem Positiven gerichtet bleiben sollte, bleibe trotzdem wachsam, was um dich herum geschieht. Verschließe die Augen nicht vor dem, was eventuell noch kommen könnte. Manchmal kommt noch ein Nachbeben und wenn man nicht wachsam ist, erwischt es einen kalt. Viele Menschen in spirituellen Kreisen wollen nur Licht und Liebe sehen und verschließen die Augen vor der Dunkelheit. Dadurch erreichen sie jedoch genau das Gegenteil. Sieh auch dies als eine Übung an: Wachsam bleiben, aber nicht in Angst verfallen. Man kann jede Krise meistern. Es kommt nur darauf an, wie man sie anpackt.

 

8) Visualisiere/Spiele! In Krisenzeiten ist es natürlich sinnvoll, einen positiven Ausgang der Situation zu visualisieren. Siehe am Ende dieser Krise einen positiven Wandel und gestärkte, bewusstere Menschen. Krisen sind nicht grundsätzlich schlecht. Sie sind sinnvoll und bieten oft eine große Entwicklungschance. Visualisiere also den positiven Ausgang. Und visualisiere dich selbst und deine Lieben vollkommen gesund, vital und fit während der gesamten Krisenzeit und danach.

 

9) Bleib in einer positiven Schwingung. Damit steckst du andere Menschen an und dein Glücksvirus verbreitet sich schneller als jede Krankheit es kann. Mit deiner Schwingung nimmst du Einfluss auf das Kollektiv deines Landes, deiner Stadt, deiner Ortschaft und der ganzen Welt. Hilf deshalb mit, die kollektive Schwingung hoch zu halten. Spiele Euphoria. Sei ein Teil des Welt-Gücks-Projekts.

 

10) Lass uns während der gesamten Krisenzeit den Tanz der Götter feiern! Denn Glücksgefühle machen nicht nur Spaß und heben die kollektive Schwingung an, sie sind auch sehr gesund für dein Immunsystem. :-)

 

Wenn du beim Tanz der Götter dabei sein willst, komm doch im Götterforum vorbei oder folge mir auf Instagram oder Facebook. Wir spielen gemeinsam das Spiel der Götter, bis die Krise überstanden ist. Der tatsächliche Tanz der Götter findet am 25. Mai statt - vielleicht spielen wir in einem Marathon bis zu diesem Tag durch.

 

Ich wünsche dir eine interessante Zeit und bleib gesund und glücklich!

 

Namasté,

 

Nina

Der Tanz der Götter

Schwingung anheben