· 

Gefühle sind immer echt

Falsche oder unechte Gefühle gibt es nicht. Ein Gefühl ist ein Gefühl. Und sobald ein Gefühl gefühlt wird, ist es da und es ist echt. Das klingt erst einmal logisch. Doch die meisten machen sich gar nicht die Bedeutung dahinter bewusst.

Als ich erkannt habe, dass Gefühle immer echt sind – auch wenn sie überhaupt keine Ursache, keinen Sinn, keine Logik und keinen Grund haben – habe ich die Macht dahinter erkannt. Ein Gefühl ist echt, sobald man es fühlt. Ob es einen Grund hat oder logisch ist, ist völlig irrelevant. Wird es gefühlt, ist es da und es ist echt. Punkt. Die Erkenntnis dieser simplen Tatsache kann das ganze Leben verändern! Warum?

Weil Gefühle eine enorme Macht haben! Eine viel größere Macht als Gedanken.

Es sind die Gefühle, die unser Leben, uns selbst und die ganze Welt beeinflussen und verändern. Es sind Gefühle, die eine neue Realität herbeiführen, einen neuen Glaubenssatz programmieren, unser Wesen verwandeln und unser Handeln und Denken steuern, Überzeugungen verändern, heilen … oder krank machen und zerstören. Gefühle steuern die Realität. Wenn ich mich selbstbewusst fühle und wertvoll, entsteht dadurch eine entsprechende Realität. Ob dieses Selbstwertgefühl aus meiner Kindheit kommt oder ob ich es in einem Euphoria-Spiel fühle, macht keinen Unterschied. Ich fühle es – also ist es da. Punkt.

Wenn ich mich verliebt fühle, ziehe ich damit ebenfalls eine entsprechende Realität an. Bin ich verliebt, laufe ich wie auf Wolken, alles scheint mir zu gelingen und wenn nicht, ist es auch egal, mein Leben läuft wie am Schnürchen, die Menschen sind nett zu mir, weil ich die totale Glückseligkeit ausstrahle, mein Timing ist meistens perfekt, ich fühle mich gesund, brauche wenig Schlaf und überhaupt bin ich total energiegeladen und fit. In einem verliebten Zustand passieren auch die tollsten Fügungen, man lernt tolle Leute kennen und irgendwie ist die Welt rosarot und wird immer rosaroter. ;-)

Und dabei ist es völlig egal, ob ich wirklich verliebt bin, weil ein Mensch dieses Gefühl in mir hervorruft, oder ob ich mich einfach so verliebt fühle – ohne Ursache oder Grund. Es macht nicht den geringsten Unterschied. Das Gefühl ist da. Und es wirkt sich auf die Realität aus.

Ein Gefühl braucht keine Ursache. Es kann gefühlt werden. Immer. Und jederzeit. Und wenn es gefühlt wird, ist es echt. Warum denken wir, dass ein Gefühl nur dann echt ist, wenn es eine Ursache hat? Oder wenn irgendjemand oder irgendetwas es in einem hervorruft? Ein Gefühl ist immer echt. Es kann gar nicht nicht echt sein! Und diese Tatsache können wir uns zunutze machen, indem wir uns für Gefühle entscheiden, die gut für uns sind. Gefühle, die uns aufbauen, stärken, heilen. Und Gefühle, die eine glückliche Realität anziehen.

Als ich erkannt habe, dass Gefühle immer echt sind und dass diese echten Gefühle die Realität steuern, wurde mir auch klar, was der größte Fehler von Menschen ist, die versuchen, eine neue Realität zu erschaffen: Die Absicht.

Warst du schon mal absichtlich verliebt?

Richtig. Das geht nicht. Man kann nicht absichtlich verliebt sein. Und man kann auch nicht absichtlich glücklich sein. Absichtlich selbstbewusst geht auch nicht. Und genauso wenig geht absichtlich dankbar, absichtlich gesund oder absichtlich zufrieden. Du merkst schon: Absichtliche Gefühle funktionieren nicht. Entweder man fühlt sie – oder man fühlt sie nicht. Absichtlich geht nicht. Denn auch eine Absicht ist ein Gefühl. Sie ist ein echtes Mangelgefühl. Und wenn ich absichtlich glücklich bin, hebe ich das Glücklichsein mit der Absicht, dadurch glücklich werden zu wollen, wieder auf. Denn eine Absicht besagt: Ich bin es noch nicht.

Vielleicht verstehst du jetzt, warum die Absichtslosigkeit beim Euphoria-Spiel so wichtig ist. Es geht ums Glücklichsein im Hier und Jetzt. Und wenn ich die Absicht habe, damit glücklich zu werden, hebe ich das Glücklichsein im Hier und Jetzt wieder auf.

Wenn du erkennst, dass Gefühle immer echt sind, dann erkennst du auch die Macht, die du dadurch hast. Denn du kannst dich jederzeit für ein Gefühl entscheiden. Egal, ob es eine Ursache gibt, ob es logisch ist oder einen Grund hat oder nicht. Wenn du es fühlst, ist es echt. Und das Leben reagiert darauf.

Deswegen lautet meine Empfehlung, wenn du deine Realität verändern willst: Fühle! Fühle, was das Zeug hält! Fühle so intensiv du nur kannst! Fühle, was immer du willst. Niemand kann dich davon abhalten. Und nichts und niemand kann dir vorschreiben, was du zu fühlen hast. Nicht einmal die Lebensumstände! Manchmal verursachen die Lebensumstände schlechte Gefühle in uns. Aber das ist okay. Es ist okay, sich schlecht zu fühlen. Die Frage ist nur: Wie gehen wir weiterhin mit der Situation um und für welche Gefühle entscheiden wir uns bewusst?

Gefühle steuern die Realität. Und dass du dich bewusst für Gefühle entscheiden kannst, bedeutet, dass du die Realität steuern kannst. Jetzt und hier. Indem du fühlst, was immer du willst. Ohne Absicht. Ohne Kampf. Einfach nur, weil es sich gut anfühlt, JETZT so zu fühlen.

Aus diesem Grund ist alles in der Euphoria-Lane auf Gefühlen aufgebaut. Ob es die Bücher sind, die Reise nach Lumenia MP3s, die anderen Meditationsreisen oder die Lumenia Akademie. Du wirst nichts finden, das sich ausschließlich an deinen Verstand und deine Gedanken richtet. Es geht immer um die Gefühle. Denn du kannst mit deinen Gefühlen alles ändern. Innerhalb kürzester Zeit sogar! Wenn du intensiv und oft genug anders fühlst als bisher, wird das Leben darauf reagieren (müssen)!!! Dein Körper wird darauf reagieren (müssen), dein Umfeld, die Umstände, Menschen ... einfach alles. Du kannst einen Rundumschlag machen und dein Leben um 180° drehen, wenn du das willst. Indem du fühlst! Anders fühlst, als bisher. Und du kannst sofort damit anfangen.

Wer hält dich davon ab? Wer kann dich davon abhalten? Niemand. Nur du selbst. Denn nur du ganz allein entscheidest, was du fühlst. Und kein noch so besch...eidener Umstand hat Einfluss darauf, wenn DU es nicht willst.

Dieser Artikel soll eine Erinnerung an deine Macht sein. Und das ist auch alles, was ich tun kann. Und auch alles, was ich tun will. Mit allem, was ich hier mache. Ich will dich erinnern. Du bist kein Opfer der Umstände. Vielleicht ist es jetzt an der Zeit, dass du deine Macht ergreifst. Dass du die Zügel in die Hand nimmst und dich entscheidest. Vielleicht war mein Drang diesen Artikel zu schreiben nur deinetwegen da. Vielleicht war er ein Weckruf. Für dich.

Lass dir von niemandem einreden, dass du es nicht kannst! Du kannst es! Und WIE du es kannst! Jetzt! Sofort! Du kannst anders fühlen und eine andere Realität erschaffen. Jetzt!

Lass dich nicht aufhalten! Nicht von anderen Menschen, nicht von den Umständen und auch nicht von deinen Zweifeln. Das Universum hat dir die Freiheit gegeben, dich für Gefühle zu entscheiden. Und damit hat es dir die Macht gegeben, dich für Realitäten zu entscheiden!

Welche wählst du?