· 

Sei überrascht!

Etwas, das sehr schnell in der Realität Wirkung zeigt und das auch sehr leicht als Ursache herbeigeführt werden kann, ist das Überraschtsein. Während des Experimentes, das ich mit Marin durchgeführt habe, wurde mir dies erst so richtig bewusst. Ich hatte zu einem früheren Zeitpunkt schon einmal in einem meiner Bücher über das Gefühl des Überraschtseins geschrieben, aber ich möchte es hier noch mehr verdeutlichen.

 

Ich denke, es ist sehr wichtig für Menschen, die sich nicht auf Anhieb in das Gefühl der Erfüllung hineinversetzen können, also in das Gefühl, als sei der Wunsch schon Wirklichkeit. Oft hindern alte Glaubenssätze uns daran, die Erfüllung zu fühlen. Hier hilft das Überraschtsein sehr.

Stell dir vor, deine Wünsche wären TROTZ deiner negativen Glaubenssätze und TROTZ der Umstände Wirklichkeit! Du wärst überrascht, nicht wahr? Und jetzt gehen wir mal in diese Fantasie hinein: Es fällt dir bestimmt viel leichter, überrascht darüber zu sein, dass alle deine Wünsche wahr geworden sind - OBWOHL alles dagegen spricht - als sich zufrieden und glücklich zu fühlen, oder? Fühl einmal nach.

Das Gute an dieser Sache ist, dass die Realität dieses Gefühl der Überraschung widerspiegeln muss. Das heißt also, dass sie Situationen erschaffen muss, die dich erneut überraschen. Das wäre zum Beispiel die Erfüllung all deiner Wünsche, TROTZ deiner negativen Glaubenssätze und TROTZ der Umstände. Das heißt also auch, dass du gar nichts an deinen Glaubenssätzen ändern musst und auch nicht an den Umständen. Du bist einfach nur überrascht, dass TROTZDEM alles wahr wird, was du dir wünschst. Und genau das passiert in der Realität.

Bei Marin ist es so gewesen. Sie war überrascht und die Realität spiegelte ihr Überraschung. Allerdings wird auch Folgendes passieren:

So sehr dich eine Situation auch überrascht, sie wird irgendwann "normal", wenn du sie öfter erlebst. Das Gefühl des Überraschtseins wird also schwächer und ein Gefühl von Normalität und Selbstverständlichkeit tritt an ihre Stelle. Dies ist der Punkt, an dem sich deine Glaubenssätze beginnen zu wandeln. Ohne, dass du es beabsichtigt, bezweckt oder bewusst herbeigeführt hast. Du warst einfach nur überrascht und dein "System" hat erkannt: Hier passiert etwas Neues, Unbekanntes und Unerwartetes, das nicht mit den alten Glaubenssätzen übereinstimmt. Es muss eine Umprogrammierung erfolgen.

Dies geschieht von ganz allein. Du musst nichts weiter dazu beitragen. All das geschieht nur durch ein Gefühl! Durch das Überraschtsein. Dein Gehirn kann nicht unterscheiden zwischen Situationen, die du tatsächlich erlebst und Situationen, die du dir nur vorstellst. Bist du also überrascht über eine Situation, wird diese in deinem Erfahrungsschatz gespeichert. Erlebst du sie öfter, dringt sie zu deinen Glaubenssätzen durch. Und je größer die Überraschung ist, umso schneller geht es.

Probiere es einfach mal aus.